Das Jahr 2016 ist vorüber und wir blicken zurück: Heuer konnten wir unter dem Motto "AUSTRIA for AFRICA" 32.000, -- € als Sach- und Barspenden an die Hilfsorganisationen, die bei den Afrika Tagen Wien vertreten sind, weiterreichen und so dabei helfen, dass viele Projekte in Afrika und in Wien sinnvolle Arbeit leisten können. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, Künstlern, Ausstellern und unseren wundervollen Besuchern, die diesen stolzen Betrag ermöglicht haben und wünschen ein friedliches und erfolgreiches Jahr 2017!

Wir freuen uns auf die 13. Afrika Tage Wien vom 18.08. bis 05.09.2017. Dann mit 4 eintrittsfreien Charity-Days!

Bei aller Farbenpracht und Vitalität der afrikanischen Kultur soll auf den Afrika Tagen nicht übersehen werden, dass der afrikanische Kontinent mit vielen Problemen zu kämpfen hat. Dazu setzt der Veranstalter auf eine enge Zusammenarbeit mit zahlreichen gemeinnützigen Organisationen und setzt sich für die Förderung der wirtschaftlichen, sozialen, humanitären und ökologischen Gerechtigkeit weltweit ein, unabhängig von ethnischer Herkunft, Hautfarbe und Religion.

Folgende Aktionen wurden 2016 auf den Afrika Tagen durchgeführt:

Charity-Mondays – Spenden für den guten Zweck

2016 gab es zwei Charity-Mondays unter dem Motto "Austria for Africa“. Am 01. und 08.08.2016 war der Eintritt auf das Festival frei. An diesen Tagen wurden keine Eintrittsgelder erhoben, der Veranstalter bat um freiwillige Spenden direkt an die Hilfsorganisationen, die auf dem Gelände vertreten waren.

Dein Pfand macht Schule

Becher zurück – Gutes tun! Eine besonders einfache Art zu spenden, war die Aktion „Dein Pfand macht Schule!“, die ein Projekt von World Vision in Sierra Leone unterstützt. Die Besucher der Afrika Tage konnten den Pfandbetrag in eine von World Vision aufgestellte Spendendose geben. Diese gesammelten Spenden ermöglichten, dass eine Schule in Bandasuma, Sierra Leone, renoviert wurde und Kinder sich jetzt über bessere Lernbedingungen freuen können.

Die Afrika Tage sind bereits seit 12 Jahren fixer Bestandteil und eines der Highlights des Festival-Sommers in Wien. Unterstützt wird unter anderem ein Schulrenovierungsprojekt von World Vision in Sierra Leone.

Im World Vision-Zelt konnten sich Kinder schminken und in kleine Löwen oder Schmetterlinge verwandeln lassen. Auch diese freiwilligen Spenden kamen dem Projekt „Schulrehabilitierung in Sierra Leone" zugute.

Bock auf die Afrika Tage

Flüchtlinge haben es schwer. In vielen Fällen haben sie nicht einmal eine Unterkunft oder eine Krankenversicherung. Aber sie haben Ute Bock. Sie und ihr Team setzen sich für jene ein, für die sich sonst niemand zuständig fühlt, organisieren Wohnungen, Beratung, psychologische Betreuung sowie Deutsch- und EDV-Kurse für AsylwerberInnen. Die Afrika Tage unterstützen den Verein „Ute Bock“ mit einer Spende. Die Spendenübergabe findet im Rahmen der Afrika Tage auf der Hauptbühne statt.

Information & Engagement

Auch in diesem Jahr haben auf den Afrika Tagen wieder zahlreiche Organisationen über ihre Projekte informiert und zum Engagement für Afrika aufgerufen.

Im Verein Fair und sensibel - Polizei und AfrikanerInnen arbeiten um die 25 Polizisten und Polizistinnen, ÖsterreicherInnen afrikanischer Herkunft, AfrikanerInnen der 2. Generation, StudentInnen und AsylwerberInnen am Abbau von gegenseitigen Vorurteilen.

 Die weltweit größte Menschenrechtsorganisation Amnesty International wird auch heuer an den Afrika Tagen in Wien teilnehmen. Vorort wird Amnesty über ihre Arbeit weltweit berichten und BesucherInnen haben die Möglichkeit, sich aktiv für Betroffene von Menschenrechtsverletzungen einzusetzen.

World Vision Österreich ist eine christliche Hilfsorganisation, die langfristige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Nothilfe und Anwaltschaftsarbeit leistet. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Unterstützung von Kindern, Familien und ihrem Umfeld bei der Überwindung von Armut, Hunger und Ungerechtigkeit.

Die Initiative "Frauen helfen Frauen" von Andrea Nuss arbeitet mit Beduinenfrauen, die im Sinai wunderschönen Schmuck aus Perlen herstellen. Das Geld bleibt in der Hand der Frauen und trägt damit zur Stärkung ihrer Position in der Familie bei. Im Sinne eines gerechten Handels beträgt das Honorar der Frauen das Dreifache des in Ägypten sonst üblichen Betrages.

Termin:                      18.08. bis 05.09.2017

Öffnungszeiten:        Mo. - Fr.: 14:00 – 24:00 Uhr;

Sa. und So.: 11:00 – 24:00 Uhr

Charity-Days:            21.08./28.08./ 04.09. und 05.09.2017; Eintritt frei

Ort: Wien, Donauinsel

PressemitteilungPM4/2016: Zusammen stark für Afrika: 32.000, - € als Sach- und Barspenden