Aug
10
Fr
Desert Mountain Tribe
Start: 18:00
Desert Mountain Tribe

In London gelten Desert Mountain Tribe schon längst als brandheißer Geheimtipp, jetzt schwappt die Euphorie für das Trio so langsam auch aufs Festland – und das aus gutem Grund. Schon ihre Debüt-EP von 2014 bescherte der Band Supportslots für Wovenhand, The Wytches und Co., jetzt kündigen Desert Mountain Tribe ihr gleichnamiges Debütalbum an. „Runway“ dürfte dabei jeden Freund von fuzzigem Psychrock abholen. Trotz nur einer Gitarre strickt Sänger Jonty Balls ein dichtes Netz aus psychedelischen Melodien und treibenden Riffs, während Philipp Jahn und Frank van der Ploeg mit Tamburin, Schlagzeug und Dröhn-Bass das Rhythmus-Fundament stellen.

Musik anhören:

Aug
17
Fr
Bombino
Start: 20:30
Bombino

Als Mitglied der Band Tidawt, mit der er 2007 durch Kalifornien tourte, und durch einen Beitrag zum Album Stones World von Tim Ried, bei dem er auch mit einigen Mitgliedern der Rolling Stones zusammengespielt hatte, drang sein Name zum ersten Mal zu einem großen Publikum durch: Omara „Bombino“ Moctar. Im vergangenen Jahr wurde der in Niger geborene Sänger und Gitarrist mit seiner Band von Black Keys‘-Mitglied Dan Auerbach in dessen Studio Easy Eyes Sound eingeladen, um in Nashville das Album Nomad aufzunehmen. Das Ergebnis, Nomad, beweist, dass zwei Musiker vollkommen unterschiedlicher Herkunft eine gemeinsame Heimat haben können: Musik. Omara „Bombino“ Moctar wurde 1980 in der nördlich gelegenen Hauptstadt Agadez der gleichnamigen Region in Niger geboren und ist ein Mitglied des Ifoghas-Stammes der Tuareg, eines nomadischen Volkes, das von nordafrikanischen Berbern abstammt.

Musik anhören